Es spielen immer zwei Mannschaften gegeneinander. Dabei kann eine Mannschaft aus 1 (Tête-à-Tête), 2 (Doublette) oder 3 (Triplette) Personen bestehen. Beim Triplette hat jeder Spieler zwei Kugeln, während beim Doublette und beim Tête-à-Tête jeder Spieler drei Kugeln zur Verfügung hat.

Vor Beginn des ersten Durchgangs wird ausgelost, welche Mannschaft die Zielkugel zuerst werfen darf.

Ein Spieler dieser Mannschaft zeichnet einen Kreis auf den Boden (35 – 50 cm Durchmesser), aus dem die Zielkugel auf eine Entfernung von 6-10 m geworfen wird. Die gleiche Mannschaft wirft nun eine erste Kugel Richtung Zielkugel.

Die andere Mannschaft versucht nun, eine Kugel näher an das Ziel zu legen. Gelingt ihr das, macht der erste Mannschaft weiter, wenn nicht, muss die die Mannschaft weiter versuchen besser als die erste Mannschaft zu sein. Und diese wird so lange im Wechsel fortgeführt, bis alle Kugeln gespielt worden sind.
Hat dabei eine Mannschaft keine Kugeln mehr, versucht die andere Mannschaft ihre Kugeln so zu platzieren, dass sie näher am Ziel liegen als die dem Ziel am nächsten liegenden gegnerischen Kugeln.

Jede Kugel einer Mannschaft, die dem Ziel näher liegt als die beste Kugel des Gegners, zählt einen Punkt. In einem Durchgang wird also mindestens 1 Punkt und im Extremfall 6 Punkte (3 Punkte beim Tête-à-Tête) vergeben.

Punktemessung
Messung nach einer Aufnahme (Foto: Matthias Etrich)

Die Mannschaft, die den Durchgang gewonnen hat, beginnt den nächsten wie vorher beschrieben.

Das Spiel ist beendet, wenn ein Team 13 Punkte gewonnen hat.

 

Regeln PSBK 2017 02
Illustrierte Spielregeln (Zeichnung: Matthias Etrich)

Die detaillierten, ins Deutsche übersetzten, internationalen Regeln sind in der Webpräsenz des DPV zu finden.

Termine

03 Jul 2019  09:00 - 13:00
Ferienspiele Bad König (Jeder)
Bad König gegenüber Grundschule
02 Aug 2019  
Agentat Boule-Turnier (Jeder)
Boulodrome

Unsere Sponsoren

Nachrichten