Überraschender 3. Ligatag

Nachdem bereits die zweite Runde der Saison am 02. Juni in Oestrich-Winkel statt fand, wurde dort auch die dritte Runde der Liga-Saison 2018 um 11:00 Uhr eingeleutet. Leider finden sich immer weniger Vereine, die Ligatage ausrichten wollen, der TG Winkel ist hier eine positive Ausnahme. 8 Mannschaften der 4. Hessischen Pétanque-Liga Mitte/Süd trafen sich somit zum sportlichen Wettkampf bei bestem Wetter mitten im Weinbaugebiet am Rhein.

Wir hatten nicht so gute Erinnerungen an die letzte Runde vor einem Monat, da wir damals beide Begegnungen verloren geben mussten. Das wir dabei auch gegen die die Mannschaft vom letzten Tabellenplatz aufgrund einer sehr unglücklichen Mannschaftsaufstellung nicht punkten konnten, war besonders schwer für uns. Nun wollten wir es besser machen.

Allerdings sollte es dann doch nicht so werden wir erhofft. Leider erkrankte Norbert als einer unserer stärksten Spieler kurzfristig und Sven war auch noch nicht richtig fit, unsere Ersatzspieler Marianne und Herbert konnten wegen der Ferienzeit nicht einspringen. Allerdings war diesmal unser mit 13 Jahren jüngster Spieler, Nico Mey, mit von der Partie. Er spielt zwar erst seit kurzem Pétanque, hatte aber schon den Mut, zum Ligawettkampf anzutreten. Von Nervosität keine Spur! Es war wohl gut, dass Nico zusammen mit Evelline und Matthias am vorhergegangen Sonntag ein kleines Super-Mêlée-Turnier bei unseren Petanque-Freunden der SG Dietzenbach bestreiten konnten.

Unser erster Gegner war ausgerechnet die 2. Mannschaft des Ausrichters TG Winkel. Sie mussten ihre Spielbahnen ja in- und auswendig kennen.

Und es kam wie es kommen musste: Wir verloren die beiden Spiele der ersten Runde, der Triplette-Runde. Für die zweite Runde spielten die bereits erprobten Doubletten Jérôme/Matthias und Eveline/Helmut. Sven und Nico waren das 3. Doublette. Waren das spannende, aber auch lange Wettkämpfe. Jedes Team kämpften um jeden Punkt. Eveline/Helmut gewannen dann ihr Spiel mit 13:9, später folgenten Jérôme/Matthias mit einem 13:10 Sieg. Und dann die große Überraschung: Sven/Nico gewannen ebenfalls ihr Spiel mit 13:11 Punkten!. Damit hatte keiner gerechnet, die Freude war riesig, insbesondere bei unserem Youngster. Das wir damit auch den Gesamtsieg mit 3:2 gegen den TG Winkel nach Hause bringen konnten war die große Überraschung des Tages.

Aber die langen Wettkämpfe hatten ihren Preis. Wir hatten nur noch eine minimal kurze Pause um dann gegen die Mannschaft aus Klein-Gerau anzutreten. Nach der Triplettte-Runde in der gleichzeitig 2 Dreier-Teams aus jeder Mannschaft gegeneinander spielten, war es noch ein ausgeglichenes Spiel mit jeweils einem gewonnenen und einem verlorenen Spiel. Somit war für die Doublette-Runde in der gleichzeitig 3 Zweier-Team gegeneinander antreten noch alles offen. Aber dann fiel leider Sven komplett aus, eines unserer Doubletten muss mit einem Spieler und natürlich nur 3 statt 6 Kugeln auskommen. Helmut hatte sich der unlösbaren Aufgabe gestellt und konnte dem Gegner noch 5 Punkte abtrotzen, das Spiel aber leider nicht gewinnen. Bei Eveline/Nico war auch die Luft raus und beiden verloren deutlich ihr Spiel. Damit war der Gesamtsieg gegen Klein-Gerau nicht mehr machbar.

Bei Jérôme/Matthias lief es dann wieder auf einen sehr harten Kampf hinaus. Jérôme hat wieder einfach nur perfekt gelegt, leider klappte das Schießen bei Matthias praktisch gar nicht. So stand es schließlich nach 90 Minuten 11:12. Die letzte Aufnahme sollte nicht nur zur besten Aufnahme des ganzen Spiels werden, sie wurde ein Pétanque-Krimi. Unser Gegner legt seine erste Kugel zu weit, Jérôme legte seine erste Kugel lag ca. 40cm links neben die Zielkugel, eigentlich eine gute Kugel. Dann legte unser Gegner seine 2. Kugel nur 10cm vor die Sau und plötzlich klappte das Schießen, Matthias traf wieder. Der Gegner legte sowohl seine 3. als auch 4. Kugel wieder an die gleich Stelle und Matthias konnte beide wieder schießen. Nun musste Jérôme ran nachdem der Gegner auch noch seine 5. Kugel wieder besser legte als unsere beste Kugel: Und Jérôme traf auch und das als Leger. Nun war nur noch die 6. Kugel zu legen. Der Gegner positionierte sie leider wieder perfekt. Wenn Jérôme nun trifft gewinnen wir 13:12, weil noch eine zweite Kugel von uns im Spiel war, trifft er nicht, verlieren wir mit 11:13. Leider traf er nicht. Trotzdem war das ein toller Ligatag mit einer gewonnenen und einer verlorenen Partie unter für uns doch sehr schweren Bedingungen.

Nun sind wir besonders auf unsere letzte Runde der Saison am 08.09.2018 gespannt. Dann sind wir Ausrichter des Ligatages! Dabei weihen wir mit einem kleinen Festakt unser neues Boulodrome im Sportpark Nieder-Kinzig ein. Und am 09.09.2018 richten wir auch das Qualifikationsturnier der hessischen Damen zur Deutschen Meisterschaft aus. Dabei findet auch unser "Tag der offenen Tür" ab 11:00 Uhr statt. Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, vorbeizuschauen. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei und für Speisen und Getränke ist gut gesorgt.

Termine

29 Mai 2019  10:00 - 18:00
Arbeitseinsatz (Mitglieder)
Boulodrome
31 Mai 2019  10:00 - 18:00
Arbeitseinsatz (Mitglieder)
Boulodrome

Unsere Sponsoren

Nachrichten